top of page
Suche
  • AutorenbildGerald Unger

Das Zauberwort heißt


 

TUN. 💪


Letzte Woche erzählte mir ein Kunde, bei seinem Arbeitgeber werden die tollsten Strategien entwickelt. Diese bleiben dann liegen.


Nach 2 Monate wird eine Evaluierung gestartet, da und dort nachjustiert und ein weiterer Termin vereinbart.


So zieht sich das schon längere Zeit – einzig es fehlt die Umsetzung. 🤔

Worauf ist das zurückzuführen?


Für ein „Abwarten“ gibt es einige Gründe:


·        Übernommene Glaubenssätze, wie streng Dich mehr an. Du kannst das besser, etc.

·        Fehlende Kommunikation der Führungscrew mit den Mitarbeitern

·        Unklarheit über Ziele

·        Angst vor Fehlentscheidungen und Fehlern

·        Unklare Verantwortung


In einem Klima der Verunsicherung und des Abwartens ist eine positive Entwicklung schwer möglich. 😉


Welche Auswege aus der „Schock-Starre“ gibt es? 😉


Eine Auswahl an möglichen Optionen:


·        Führungspersönlichkeiten kommunizieren klar die Ziele

·        Brainstorming mit je einer Führungskraft jeder Abteilung – Ideen werden ohne

Bewertung gesammelt

·        Einzelgespräche mit den Führungskräften – welche persönlichen Skills stehen zur

Verfügung, welche Skills werden benötigt

·        Was hindert an der Umsetzung

·        Festlegung und Umsetzung der nächsten Schritte

·        Ein klarer Zeitplan wird vereinbart und umgesetzt

·        Entwicklung einer positiven Fehlerkultur


Der wichtigste Punkt jedoch – VERTRAUEN. 🤝


Positive Führungspersönlichkeiten vertrauen sich selbst und Ihren Mitarbeitern. Sie kommunizieren klar und auf Augenhöhe und begeistern mit Ihrer Klarheit auch ihre Mitarbeiter. 🤝


Viele Unternehmen sind overmanaged und underleaded. 😉


Welche Möglichkeiten kommen Ihnen spontan in den Sinn, um vom Planen ins Tun zu kommen?



Herzlichst

Gerald Unger





 

 

 

 

 

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page