Suche
  • Gerald Unger

Führerschein Geschafft? Bist Du nun bald Formel 1 Star?


Diese Frage stellte ich mir vor kurzem als nach einem Formel 1 Rennen in den diversen Foren verschiedene Kommentare zu lesen waren.


So scheint es heute – jeder weiß über alles Bescheid. Die „Spielkonsolen-Experten“ posten Ihre Meinung wie es besser gelaufen wäre.


Woran liegt das?


Ist es der Druck durch Influencer, Social Media, dass Menschen immer mehr meinen, das muss ich doch können, um dazuzugehören? Ganz nach dem Motto – schneller, weiter, reicher, schöner, besser …


Du hast die Führerscheinprüfung geschafft – Gratulation, die ersten Meter und Ausfahrten sind gut geschafft.


Heute fährst Du auch in der Fahrschule verschiedene Autos – mit Schaltgetriebe, Automatik, und auch seit kurzem E- Auto.


Und jedes Fahrzeug ist anders zu bewegen, hat andere Eigenschaften, stellt Dich vor neue Herausforderungen.


Später kommt dann bei manchen der Wunsch, der Traum – mal einen Sportwagen oder einen Formel – Rennwagen selbst zu fahren.


Firmen, die solche Events anbieten gibt es ja einige.


Ist sicher ein tolles Ziel – aber es benötigt mehr als den Führerschein – Du musst Dich an das Fahrgefühl, die Beschleunigung, die Technik gewöhnen.


Andererseits ist es eine große Herausforderung dieses Geschoß zu beherrschen – Sportautos und auch E- Autos, haben ganz eine andere Beschleunigung – und ich versichere Dir – bei einem E-Auto oder einem Rennwagen – da wird Dir beim ersten Mal – bei voller Beschleunigung - übel.


Erinnerst Du Dich an – die ersten Versuche – mit Schaltgetriebe, ein Ruckeln, absterben, ist jedem passiert.


Wie erging es Dir bei Deinen ersten Fahrversuchen?


Ein Formel 1 Renner, oder auch ein Sportwagen – wieder ein anderes Erlebnis – und ich behaupte, beim ersten Versuch – Rennfahrer ausgenommen – schaffst Du mit dem Formelfahrzeug die Ausfahrt aus der Box nicht ohne dass der Motor abstirbt.


Alleine der Druckpunkt der Kupplung und die Dosierung dieser ist eine Challenge – und es kommt meist – wies es kommen muss – das Fahrzeug hoppelt, der Motor stottert und geht aus.


Was hat das mit dem Leben zu tun?


Auch im Berufsleben – bspw. Lehre, Erfahrung gesammelt, Geselle/Facharbeiter – dann Meisterbrief.


Das hat schon seine Richtigkeit (gehabt), Lehrzeit – lernen und Fähigkeiten/Kenntnisse erweitern.


Lehrabschlussprüfung geschafft, danach Facharbeiter – Du durftest erste Projekte abwickeln, – Du entwickelst Dich weiter. Dann der nächste Schritt Meisterbrief – und Dein eigenes Unternehmen aufbauen?


Für welchen Weg hast Du Dich entschieden?


An welche Erlebnisse in Deiner Berufslaufbahn erinnerst Du Dich gerne zurück?


Heute hast Du den Eindruck – nach der Schulausbildung, Abitur, Studienabschluss - da glauben schon viele – sie seien die Top – Experten, und können alles beurteilen.


Vielleicht liegt es auch an überzogenen Interaktionen an der Schule/ Uni – hast Du Ausbildung, Studium erfolgreich abgeschlossen, hast Du das Zeug zur Führungskraft ist hier die weitverbreitete (Lehr)Meinung.


Ich erinnere mich gerne an meine Schul-/Studienzeit zurück – uns wurde gesagt – Die Welt steht Euch offen und Ihr könnt jetzt Führungspositionen übernehmen.


Es war mein Ziel – mittelfristig eine Führungsposition zu übernehmen und mich zur Führungspersönlichkeit zu entwickeln.


Scherzhaft sagte ich – Du bist auch Führungskraft – wenn Du mit dem Hund „Gassi“ gehst – hoffentlich ist es auch so, und nicht Dein Hund führt Dich spazieren.


Da fehlt es oft an authentischem Handeln. Ein Tier wird Dir nur dann folgen, wenn es Vertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten hat.


So ähnlich ist es auch im Berufsleben.


Woran liegt es, dass Menschen mit guter Ausbildung relativ rasch – an Kleinigkeiten – scheitern.


Warum das so ist, und was das mit der erfolgreich abgelegten Führerscheinprüfung, dem Bewegen eines Sportwagens und mit Dir und Deinem beruflichen Weiterkommen zu tun hat – Dazu mehr im nächsten Post.


Ich freue mich auf Deine Kommentare.



Hast Du Fragen – wie erkenne ich versteckte Potentiale kontaktiere mich gerne.

Herzlichst

Gerald

#Unternehmer #Mindset #Geschäftsführung #Success # Leadership

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen