top of page
Suche
  • AutorenbildGerald Unger

Was Du als Führungspersönlichkeit von meinen beiden Katzen lernen kannst?



Viel mehr als Du glaubst. 😉


Seit rund 3 Jahren begleiten mich meine beiden Stubentiger durch mein Leben – Alice uns Alessa – 2 British Kurzhaar Katzen. ❤️


Obwohl die beiden Halbgeschwister sind, verfügen sie über ganz unterschiedliche Charaktere und Fähigkeiten.


Alessa ist der Wirbelwind – Sie spielt mit Bällen, fängt diese wie eine Torfrau und apportiert diese auch. 👏


Alice ist dagegen die „Handwerkerin“.


Sie öffnet Türen, Schränke, Laden und ist eine Spezialistin beim Klettern. Die beiden verstehen sich ohne Sprache, nur mit Blicken. Alice hüpft rauf und drückt die Türschnalle runter, Alessa schiebt mit der Pfote die Tür auf. 💪


Jede der beiden hat individuelle Stärken und Fähigkeiten und dies wird von der anderen akzeptiert und sie unterstützen sich gegenseitig. Alice spielt gerne, aber apportieren widerspricht ihrem Naturell. Ebenso kommt Alessa nicht auf die Idee, Türen zu öffnen. 💪


Beide erkennen und akzeptieren die eigenen Fähigkeiten und die Stärken der anderen. 👍


Als Führungspersönlichkeit ist es für Dich von immenser Wichtigkeit, die Stärken Deiner Mitarbeiter zu erkennen und zu nutzen. 👍


Jeder Mensch hat individuelle Stärken und Fähigkeiten – die Kunst liegt darin, sie stärkenorientiert zu fördern und einzusetzen.


Klingt doch einleuchtend, oder?


Wenn ich Alessa trainieren wollte, die Türen zu öffnen und Alice Bälle zu fangen, das wäre furchtbar. 🤣


Warum versuchst Du als Führungskraft immer vermeintliche Defizite auszumerzen anstatt Mitarbeiter ihren Stärken entsprechend einzusetzen? 🙃


Weil irgendein ein „Experte“ vorgibt – da gibt es Defizite, die müssen behoben werden?


Dieses Ansinnen ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt.


Warum ist das so?


Es gibt Gründe weshalb Menschen unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten haben.

Glaubst Du ernsthaft, Du kannst aus einem „Ackergaul“ einen Star im Dressur- oder Springreiten machen?


Mitnichten.


Deine Aufgabe als Führungspersönlichkeit – und das ist der Unterschied zu Managern👍 – liegt darin, die Stärken und Fähigkeiten Deiner Mitarbeiter zu erkennen und diese ihren Stärken entsprechend einzusetzen. Dann hast Du einen unschätzbaren Wettbewerbsvorteil.


Alles andere führt zum Stillstand und Du killst Dein Unternehmen! 👏


Erlaube Dir Deinen eigenen Weg zu gehen - auch wenn Dir der Mainstream was anderes weismachen will.


Setzt Du Deine Mitarbeiter stärkenorientiert ein, kannst Du in der Champions – League spielen, andernfalls wirst Du Dich mit der Regional- oder Kreisliga abfinden müssen.


Wie sind Deine Erfahrungen. Teile diese gerne mit der Community.

Herzlichst



Gerald

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leadership

Comments


bottom of page