top of page
Suche
  • AutorenbildGerald Unger

Lecken und treten sollten nur Hunde und Pferde




In einem Unternehmen hat das nichts zu suchen!


Trotzdem ist es leider immer noch Alltag in vielen Betrieben: Nach oben wird geleckt. Der Chef soll einen ja mögen, damit das mit der Beförderung irgendwann wird- und man als Mitarbeiter gut dasteht. 😉


Deshalb trauen sich viele Mitarbeitende gar nicht, Probleme offen und ehrlich zu kommunizieren. Sie möchten ihrem Vorgesetzten schließlich nicht auf die Füße steigen.


Sollte Ihnen dieses Verhalten von Ihren Mitarbeitern übrigens bekannt vorkommen, lade ich Sie herzlich dazu ein, Ihre eigenen Leadership-Skills zu hinterfragen 😉


Und nach unten?


Nach unten tritt man gerne.


Eigentlich fast noch schlimmer: wenn jemand so viel innere Unsicherheit hat, dass er Menschen, die in der Hierarchie unter ihm stehen, zusätzlich schikanieren oder schlechtreden muss. 😒


Bedauerlicherweise ist das trotzdem in genügend Betrieben gang und gäbe.


Und dann wundern sich Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer, wenn die Personalfluktuation hoch ist. Sie fragen sich, wieso so wenige Top-Arbeitskräfte in ihre Firma kommen – und noch weniger von ihnen bleiben.


Sie suchen die Schuld bei anderen. 😉


Daraufhin kontrollieren Chefs ihre Mitarbeitenden noch häufiger. Sie führen zusätzliche Managementkreisläufe ein und geben kaum noch Verantwortung ab. Das wiederum führt zu immer weniger Freude und damit Kreativität UND Produktivität aller Mitarbeiter.


Wenn Sie diese Art von Piranha-Becken-Mentalität kennen – und derzeit selbst erleben: Glückwunsch! 🙃


Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem Sie etwas an diesen gravierenden Problemen ändern dürfen, können und sollten!


Wie Sie das machen?


Die ersten dafür notwendigen Schritte erkläre ich Ihnen gerne in einem kostenlosen Info-Gespräch.


Ob Sie diese dann verantwortungsbewusst selbst umsetzen – oder wir gemeinsam in eine gewinnbringende Zusammenarbeit starten – das entscheiden wir danach. 🤝


Ich freue mich, von Ihnen zu lesen – gerne per Privatnachricht!


Herzlichst

Gerald Unger


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page