Suche
  • Gerald Unger

Sei unperfekt und Frei



Das Streben nach Perfektion ist weit verbreitet. 🤔​


Was steckt hinter dieser Entwicklung?


Anscheinend streben Menschen nach 100 % iger Sicherheit – die es im Leben nicht geben kann. 🤔​


Warum ist dies so?


Ganz einfach erklärt - Menschen streben nach vermeintlicher Sicherheit und stehen sich und ihrem Glück selbst im Weg.


Das Pareto Prinzip besagt, mit 20 % Einsatz erreichst Du 80 % vom Ergebnis – für die restlichen 20 % vom Ergebnis benötigst Du 80 % Einsatz - Ist dieser Einsatz sinnvoll? 🥴​

Nicht immer – in manchen Bereichen wie Hochpräzisionsartikeln, bei Operationen, Behandlungen, etc. Ja - in vielen anderen Bereichen sicher nicht.


Wie ich zu dieser Annahme komme? 😁


Ich war früher auch so ein Perfektions-Junkie – 120 % die ich von mir und meinem Umfeld verlangte waren die Untergrenze. Das ging eine Zeitlang gut – war ich glücklich – Definitiv NEIN!


Dieser Hang zur Perfektion hinderte mich mit Produkten auf den Markt zu gehen – und Leute, deren Qualifikation und Können nicht höher als meine waren, zogen an mir vorbei. 🥴

Wie konnte das passieren? 🥴


Ganz einfach – sie machten einfach, erlaubten sich unperfekt zu sein und waren erfolgreich und hatten mehr vom Leben.


Heute erlaube ich mir mit einem guten Produkt auf den Markt zu gehen und dieses ständig weiterzuentwickeln, damit meine Kund*innen davon profitieren.


Diese Entscheidung führt dazu, dass ich gelassener, erfolgreicher und vor allem glücklich bin.

Warum bist Du in gewissen Bereichen unperfekt? 🥴


Ganz einfach – Deine Stärken und Interessen liegen in anderen Bereichen.

Also weshalb willst Du Deine Zeit mit Themen und Dingen verschwenden, in denen Du nie sehr gut sein wirst. Dabei verlierst Du Zeit und Freude um Dich den Themen zu widmen in denen Du Deine Interessen, Kompetenzen hast, in denen Du gut bist und die Dich mit Freude erfüllen. 😁


Auch das Herumhacken auf Fehlern, die andere machen – was soll das – Lösungen sind gefragt und eine positive Fehlerkultur und dazu zu stehen, dass Du – wie die gesamte Gesellschaft – unperfekt bist. Aus Erfahrungen lernen, und den gleichen „Fehler“ kein zweites Mal machen, und für Rahmen - Bedingungen sorgen, die eine lernende Organisation ermöglichen.


Damian Izdebski – ist so ein Beispiel – Nachdem sein Unternehmen Di – Tech Insolvenz anmelden musste war er ein „Fallen Angel“. Vor einem Jahr hörte ich einen tolle Keynote von ihm – in Amerika ist er ein gefragter Interview-Partner.


Warum das so ist?


Die Menschen wollen wissen was er aus der damaligen Situation gelernt hat.

Genau darum geht es.


Erlaube Dir unperfekt und glücklich zu sein.


Du willst mehr darüber erfahren, dann schau Dir doch gerne den Visionary Talk von Andrea Betschart auf You-Tube an.


Da siehst Du viele Visionäre mit Ihrer Botschaft – unter anderem ist auf diesem Kanal auch das Interview mit mir zu sehen.


Herzlichst

Gerald


#Mindset #Succes #Learning #Leadership #Unternehmen #Führung


https://youtu.be/cIn7-f0rXD4



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen