Suche
  • Gerald Unger

Was Du von Katzen lernen kannst?




Ich bin überzeugt- sehr vieles.


Jeden Tag lerne ich von meinen beiden Stubentigern und es macht riesig viel Freude.


Nun höre ich schon die ersten Zweifler – Katzen haben Personal und Du lässt Dich um den Finger wickeln. 😉


Definitiv nicht.


Ich habe vor 2 Tagen folgendes beobachtet. Meine Katzen turnten auf dem Küchenkasten herum, rutschten ab und landeten weich und geschmeidig am Boden. Danach spielten sie weiter, als wäre nie etwas passiert. 😎


Diese Situation hat mich begeistert. Ich stelle mir gerade mich beim Klettern vor – ich rutsche ab …. – und dann – natürlich zunächst versteife ich mich, versuche verzweifelt Halt zu finden, schlag mich an den Felsen und bin mit Sicherheit fertig mit der Welt.


Ähnliches passiert täglich im Berufsleben – Irgendetwas funktioniert nicht wie geplant, es gibt Abweichungen und schon verkrampfen viele und werden nervös, versuchen dagegen anzukämpfen mit wenig bis keinen Erfolg. 👍


Wie oft passiert es – eine unvorhersehbare Situation, Ärger und wir geben unsere ganze Kraft gegen den Energiefluss und genau dieses „dagegen gehen, in den Widerstand gehen“ führt zur Verstärkung der Situation, zur Verletzung, zum Ärger.


Vielleicht kennst Du auch Menschen, die sich schwertun, Entscheidungen, Entwicklungen zu akzeptieren, die ständig nur in den Widerstand gehen, die ständig das Thema aufwärmen und mit allen möglichen und unmöglichen Argumenten gegen eine Entscheidung, eine Situation anrennen. 🙏


Das Ergebnis dabei – Du wirst es kaum für möglich halten – der Frust der „Widerstandskämpfer“ steigt und Dein Energielevel sinkt ebenso wie Deine Zeitressource.

Im Unternehmen kann das bis zur Lähmung und Stillstand führen, was zweifellos negative Auswirkungen auf allen Ebenen hat.


Was kannst Du als Führungspersönlichkeit dagegen tun?


Stell Dir eine fernöstliche Kampftechnik vor – bspw. im Shaolin – wenn eine Person Dich angreift ist verständlicherweise der erste Impuls – Körperspannung aufbauen und dagegenhalten – Probiere das einmal aus….


Mein Ansatz – gehe mit der Energie, das bedeutet, wenn eine Person auf Dich zustürmt, mach einen Schritt zur Seite und lass diese Energie an Dir vorbeistürmen und nütze diese Energie für Dich.


Ähnlich funktioniert das mit Situationen, die Dich belasten – je mehr Du in die Situation reingehst, desto schmerzhafter wird es für Dich – Ärger, Frust überkommen Dich und Du bist handlungsunfähig.


Abgeleitet von der fernöstlichen Kampfkunst – sage Dir, das hat nichts mit mir zur tun und das Verhalten Deines Gegenübers sagt viel über Dein Gegenüber aus, aber nichts über Dich.

Akzeptiere Entscheidungen – erst wenn Du die Situation akzeptierst wie sie ist, kannst Du Dir Gedanken über eine „Lösungs – Strategie“ machen. 🤝


Schreib mir Deine Erfahrungen im Umgang mit Situationen, Entscheidungen, die Dich belasten, gerne in die Kommentare. Vor allem freue mich auf Dein Feedback mit den beschriebenen Experimenten.


Herzliche Grüße


Gerald


#Success #Team #Führung #Leadership #CEO #Mindset



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen